Willkommen bei der FDP in Wolfenbüttel

Herzlich Willkommen

auf der Internet-Seite des FDP-Stadtverbandes Wolfenbüttel.

Schauen Sie doch auch mal auf unserer Facebook-Seite vorbei. Unter anderem können Sie dort unsere Beiträge direkt kommentieren.

Pierre Balder
Vorsitzender

Nachrichten & Pressemitteilungen

• Samstag, 19. Oktober 2013
Ordon: Für ein weiterhin eigenständiges Wolfenbüttel

Die von der rot-grünen Mehrheit im Rat der Stadt Salzgitter ins Spiel gebrachte Fusion Salzgitters mit Wolfenbüttel lehnt Rudolf Ordon, FDP-Mitglied im Rat der Stadt Wolfenbüttel, entschieden ab. Schon der Anlass für diesen Vorstoß, die Neuwahl des Salzgitteraner Oberbürgermeisters im Jahr 2014, zeigt, dass es kaum überzeugende Argumente hierfür gibt.Die angeführte Begründung, „organisatorische und finanzielle Synergieeffekte“, ist viel zu unbestimmt. In der Vergangenheit haben kommunale...Weiterlesen...

• Mittwoch, 18. September 2013
Ordon: Die Innenstadt stärken – Bushaltestellen verlegen

Der FDP-Ratherr im Rat der Stadt Wolfenbüttel, Rudolf Ordon, schlägt vor, Überlegungen anzustellen, die östlichen Bushaltestellen auf der Breiten Herzogstraße 300m nach Norden auf den Parkstreifen zwischen dem Herzogtor und dem Kreisverkehr Am Herzogtor zu verlegen und auf der westlichen Seite der Breiten Herzogstraße halbseitige Parkmöglichkeiten für Kurzparker (z.B. durch Absenken der Bordsteinkanten) zu schaffen. Hintergrund für diese Überlegungen ist die seit Jahren zunehmende Verödung der...Weiterlesen...

• Samstag, 7. September 2013
Kein Surfertreff an der Marktbrücke

Wolfenbüttel und seine Oker eignen sich nicht zum Surferparadies. Deshalb lehnt der FDP-Vertreter im Rat der Stadt Wolfenbüttel, Rudolf Ordon, einen Umbau des Wehrs an der Marktbrücke ab. Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Der Hinweis auf München und seinen Surf-Spot im Englischen Garten als Begründung überzeugt nicht, da die Strömungsverhältnisse, Wasserstände und das Flussbett der Oker und der Isar völlig verschieden sind. Gerade in längeren Hitzeperioden führt die Oker viel zu wenig Wasser....Weiterlesen...

• Mittwoch, 7. August 2013
FDP-Kreisverband unterstützt CDU-Kandidatin bei der Landratswahl

Eigentlich hatte es nur ein Kennenlernen werden sollen, als Barbara Thiel sich den Mitgliedern des Wolfenbütteler FDP-Kreisverbandes vorstellte. Doch aus dem ersten Kontakt wurde schnell eine engere Beziehung: Die CDU-Landratskandidatin hatte die Mitglieder des Kreisverbands so rasch von sich überzeugt, dass diese spontan einstimmig beschlossen, sie offiziell bei ihrer Kandidatur zu unterstützen. Vor allem mit ihren Ideen zur Wirtschaftsförderung und zur Schulpolitik konnte Thiel bei den...Weiterlesen...

• Donnerstag, 16. Mai 2013
Interview mit Rudolf Ordon zum Gymnasium

Frage: Der Regierungswechsel in Niedersachsen hat zu neuen Diskussionen der Schulpolitik geführt, die auch Eltern verunsichert, die vor der Frage stehen, welche Schulform ihre Kinder nach der Grundschule besuchen sollen: Ordon: Grundsätzlich sollten Eltern den Empfehlungen der Grundschullehrer folgen. Schüler mit einer gymnasialen Empfehlung sollten dann auch an einem Gymnasium angemeldet werden. Frage: Aber Gesamtschulen können doch auch zum Abitur führen? Ordon Das ist grundsätzlich...Weiterlesen...

• Freitag, 15. März 2013
Ordon: Auf keinen Fall Beitritt zu „Vermögenssteuer jetzt“

Ein Beitritt Wolfenbüttels zur Kampagne „Vermögenssteuer jetzt“, wie sie der Vertreter der Linken im Rat der Stadt, unterstützt von Teilen der SPD und der Grünen, fordert, lehnt Rudolf Ordon, FDP-Mitglied im Rat der Stadt, nicht nur aus grundsätzlichen Überlegungen strikt ab. Die Begründung, die finanzielle Situation der Kommunen habe sich seit Jahren dramatisch verschlechtert, ist falsch. Gerade im vergangenen Jahr haben der Bund, die Länder und die Kommunen erheblich mehr an Steuern und...Weiterlesen...

• Montag, 11. Februar 2013
Ja zum ALDI-Umzug

Die um den Umzug des Discounters Aldi entbrannte Diskussion kommt um Jahre zu spät. In der Vergangenheit hat der Rat der Stadt der Einrichtung der Einkaufszentren Am Rehmanger, Am Wasserwerk und an der Schweigerstraße zugestimmt und somit dazu beigetragen, dass Käuferströme an die Peripherie gelenkt wurden. Diese Entscheidung hat aber auch dazu geführt, dass Bewohner des Umlandes zum Einkaufen nach Wolfenbüttel gekommen sind. Wenn die Firma ALDI jetzt einen größeren Markt etwa 400 Meter vom...Weiterlesen...

• Donnerstag, 17. Januar 2013
Ordon: "Lieber einen Juliusturm als einen ausgebauten Hausmannsturm"

In den Anfängen der Bundesrepublik Deutschland wurden die Überschüsse des Bundeshaushaltes als „Juliusturm“ bezeichnet. Dass die Zeiten voller Staats- bzw. Stadtkassen vorüber sind, hat sich offensichtlich in Wolfenbüttel noch nicht überall herumgesprochen, folgt man der Diskussion über die geplante Öffnung des Hausmannsturmes des Schlosses.Seit Jahrzehnten besitzt der etwa 30 m hohe Hausmannsturm keinen öffentlichen Zugang, ohne dass vielen Wolfenbüttelern der Blick von dort über Teile der...Weiterlesen...

• Mittwoch, 16. Januar 2013
Jeder Tag zählt – Schluss mit Schulden: FDP kämpft für Schuldenbremse in der Verfassung

Der FDP-Kreisverband Wolfenbüttel hat sich am vergangenen Mittwoch an dem Volksbegehren Schluss mit Schulden beteiligt und in der Wolfenbütteler Innenstadt Unterschriften für die Aufnahme der Schuldenbremse in die niedersächsische Verfassung gesammelt. „Die Bürger sind sensibilisiert für das Thema und wollen nicht mehr, dass die Politik alles auf Pump und zu Lasten der kommenden Generationen finanziert. Damit muss Schluss sein und deswegen haben viele Bürger das Volksbegehren unterzeichnet“, so...Weiterlesen...

• Mittwoch, 9. Januar 2013
Rudolf Ordon: "Besseres Abitur an Gymnasien"

Die Auswertung der Abiturprüfungen 2012 durch das Niedersächsische Kultusministerium hat gegenüber 2011 nur kleine Veränderungen ergeben, aber einen entscheidenden Aspekt erneut bestätigt: Schülerinnen und Schüler, die Gymnasien besuchen, schneiden besser ab, als diejenigen, die ihre allgemeine Hochschulreife an Gesamtschulen, an beruflichen Gymnasien oder Freien Waldorfschulen erwerben. Diese Überlegenheit der Gymnasien gegenüber den Integrierten Gesamtschulen wurde bereits in zahlreichen...Weiterlesen...

Sie sehen Artikel 41 bis 50 von 113